Aktuelle Newsletter:

Liebe KursteilnehmerInnen - liebe Interessierte,

unser Kursprogramm 2020 ist online. Wir würden uns freuen, Sie an der Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen begrüßen zu dürfen.

Unsere Stärke: Praxis bezogene Kurse und Lehrgänge!

Unten im Text unserer Kursprogramm Jänner - Februar 2020.
Das gesamtes Kursprogramm 2020 finden Sie auf unserer Webseite http://weiterbildung.berufsschule.bz/

Noch Fragen offen? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne!

Das Weiterbildungsteam der LBS BZ

 

Die Kurse im Überblick:

EDV und IT
  Fachbereich ECDL
 
 
  Fachbereich Programmierung
 
  Fachbereich Betriebssysteme
 
 
  Fachbereich WEB
 
  Fachbereich CAD
 
 
Handel und Verwaltung
  Fachbereich Betriebsführung, Marketing, Verkauf und Sprachen
 
 
 
 
 
 
 
Installation, Bau und Holz
  Fachbereich Installation
 
 
Metall, KFZ, Elektrotechnik und Elektronik
  Fachbereich Schweißen
 
  Fachbereich Elektrotechnik/Elektronik
 
 
 
  Fachbereich Metallbearbeitung/Mechanik
 
  Fachbereich KFZ und Karosseriebau
 
 
 
 
 
Bekleidung, Körperpflege und Wellness
  Fachbereich Haarpflege
 
 
 
Arbeitssicherheit
  Ausbildungskurse Arbeitssicherheit
 
 
 
 
 
 
  Sicherheitskurse für Maschinenführer/-innen
 
  Ajournierungs- und Vertiefungskurse
 
 
 
 
 
 
 

Die Kurse im Detail:


 

ECDL am Samstag Modul Textverarbeitung (Word)

Kursziel: Sie erlernen die Kenntnisse und Fertigkeiten, die beim Einsatz eines Textverarbeitungsprogramms zur Erstellung alltäglicher Briefe und Dokumente erforderlich sind.
Programm: mit Dokumenten arbeiten, diese in verschiedenen Dateiformaten speichern, integrierte Funktionen einsetzen, kurze Dokumente erstellen, damit diese zur Weitergabe fertig sind, unterschiedliche Formatierungen anwenden, Tabellen, Bilder und gezeichnete Objekte in ein Dokument einfügen, Dokumente für einen Seriendruck vorbereiten, Seiteneinrichtung des Dokuments anpassen, Rechtschreibung vor dem endgültigen Ausdruck kontrollieren und verbessern.
Referent/-in: ECDL-Trainer und Informatikfachlehrer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Sa, 11.01.2020 - Sa, 08.02.2020
Dauer: 16 Stunden; Samstag 8.30-12.30 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte von Handwerks-, Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben
Voraussetzungen: Computergrundkenntnisse
Gebühr: 100,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Sie können die 7 Vorbereitungskurse auch im Block buchen. Siehe dazu ECDL Blockkurs am Samstag.
"BL" kostenloser Kurs für Berufsspezialisierende Lehre
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

ECDL am Samstag Modul Tabellenkalkulation (Excel)

Kursziel: Sie erlernen die grundlegenden Begriffe der Tabellenkalkulation und die wesentlichen Fertigkeiten, die beim Einsatz eines Tabellenkalkulationsprogramms zur Erstellung von druckfertigen Unterlagen erforderlich sind.
Programm: mit Arbeitsmappen arbeiten, diese in verschiedenen Dateiformaten speichern, integrierte Funktionen einsetzen, Daten in Zellen eingeben, Listen erstellen, Daten auswählen, sortieren, kopieren, verschieben und löschen, Zeilen und Spalten in einem Arbeitsblatt bearbeiten, Arbeitsblätter kopieren, verschieben, löschen und passend umbenennen, mathematische und logische Formeln unter Verwendung der Standardfunktionen der Tabellenkalkulation erstellen, Vorgangsweise bei der Erstellung von Formeln, Standardfehlermeldungen in Formeln erkennen, Zahlen und Textinhalte in einer Arbeitsmappe formatieren, Diagramme auswählen, erstellen und formatieren, um die Informationen grafisch zu vermitteln, Seiteneinrichtungen anpassen, den Inhalt der Arbeitsmappe vor dem endgültigen Drucken kontrollieren und korrigieren.
Referent/-in: ECDL-Trainer und Informatikfachlehrer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Sa, 15.02.2020 - Sa, 14.03.2020
Dauer: 20 Stunden; Samstag 8.30-12.30 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte von Handwerks-, Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben
Voraussetzungen: Computergrundkenntnisse
Gebühr: 120,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Sie können die 7 Vorbereitungskurse auch im Block buchen. Siehe dazu ECDL Blockkurs am Samstag.
"BL" kostenloser Kurs für Berufsspezialisierende Lehre
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Raspberry Pi

Kursziel: Sie lernen den Einplatinencomputer „Raspberry Pi“ kennen. Sie können grundlegende Konfigurationen des Betriebssystems „Raspbian“ (Linux) und der Hardware durchführen. Sie können kleine Automationsschaltungen mit Sensoren und Aktoren auf einem Steckbrett aufbauen und mit dem GPIO-Port des Raspberry Pi verbinden. Sie können einführende Automationsprogramme in der Programmiersprache C erstellen, kompilieren und auf dem Raspberry Pi ausführen. Sie können hardwarespezifische Softwarebibliotheken installieren und nutzen. Sie haben einen Überblick über die Zusatzkomponenten (shields) und Einsatzmöglichkeiten des Einplatinencomputers.
Programm: Raspberry Pi und typische Zusatzkomponenten, Anschlüsse des Raspberry Pis, grundlegende Konfigurierungen, wichtige Shellbefehle, Hardwaregrundlagen, C-Grundlagen, hardwarebezogene Bibliotheken, kleine Automationsprogramme, Beispiele aus der Praxis.
Referent/-in: Stefan Monteverde, Ingenieur
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 14.02.2020 - Fr, 21.02.2020
Dauer: 12 Stunden; Mittwoch und Freitag 16-20 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte von Handwerks- und Industriebetrieben, Quereinsteiger/innen
Voraussetzungen: keine Elektronikkenntnisse notwendig
Gebühr: 80,00 Euro + 110,00 Euro Kursmaterial
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

MCSA Modul 2: 70-741 Networking with Windows Server

Kursziel: Sie verfügen über Kenntnisse, um in einer Unternehmensumgebung eine Windows-Server-Infrastruktur implementieren zu können. Sie kennen Aspekte der Implementierung, Verwaltung, Wartung und Bereitstellung von Netzwerk- und Infrastruktur-Diensten in einer Windows Server-Umgebung.
Programm: Domain Name System (DNS) implementieren, Implementieren von DHCP, Implementieren von IP-Adressverwaltung (IP Address Management, IPAM), Implementieren von Netzwerkkonnektivität und Remotezugriffslösungen, Implementieren von Kern- und Verteiltes-Netzwerk-Lösungen, Implementieren einer erweiterten Netzwerkinfrastruktur.
Referent/-in: Microsoft Certified Trainer (MCT)
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 17.01.2020 - Sa, 07.02.2020
Dauer: 42 Stunden; Freitag 14-21 Uhr und Samstag 9-17 Uhr
Zielgruppe: Informatiker/innen
Voraussetzungen: Netzwerkkenntnisse, grundlegende Erfahrung mit Administrationsaufgaben in einer Windows Server Unternehmensumgebung
Gebühr: 230,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Sie können auch den gesamten Lehrgang buchen sieheLehrgang MCSA Windows Server
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Webhosting mit Linux NEU

Kursziel: Sie wissen, wie Sie Linux als Webserver auf einer VM einrichten können. Sie haben Einblick in die Konfiguration einer Standardumgebung mit dem Apache HTTP-Server, in PHP und ein Datenbanksystem sowie in die Grundlagen der Linux-Administration in der Kommandozeile über SSH.
Programm: Linux-Distributionen und Support-Optionen; Übungs-VMs; erste Schritte in der Kommandozeile mit SSH; Grundlagen zu Netzwerken und DNS; Apache HTTP-Server und Virtual Hosts einrichten; PHP: Versionen und Optionen; Datenbanken: MySQL/MariaDB und PostgreSQL; HTTPS mit Let‘s Encrypt; ein komplettes CMS einrichten.
Referent/-in: Christian Mair
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Do, 30.01.2020 - Fr, 31.01.2020
Dauer: 14 Stunden; 08:30 - 16:30
Zielgruppe: Beschäftigte, die Webserver selbst einrichten und betreuen
Voraussetzungen: gute Computer- und Internetkenntnisse
Gebühr: 90,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Lehrgang Web Digital Manager

Kursziel: WE-Zertifizierungen: Certified Digital Marketing Manager und Certified WebProject. Als Web Digital Manager sind Sie die zentrale Koordinationsstelle für alle digitalen Kanäle in einem Unternehmen. Sie beschäftigen sich mit der Entwicklung digitaler Strategien, steuern und begleiten die Umsetzung und werten die Ergebnisse aus (abteilungsübergreifend zwischen Management, Marketing, IT und externen Agenturpartnern).
Programm: Grundlagen Projektmanagement, agiles Projektmanagement mit SCRUM, Teambildung- und Management, Multichannel-Marketing, Suchmaschinenoptimierung (SEO), E-Mail-Marketing, Social Media Marketing, Content Marketing, Blogs im Marketing, Virales Marketing, Google Analytics, Online-Recht.
Referent/-in: Zertifizierte Web-Trainer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 24.01.2020 - Sa, 18.04.2020
Dauer: 156 Stunden; Freitag 14-20 Uhr und Samstag 9-17 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte von Hand- werks- und Industriebetrieben, Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, Verantwortliche fürs Marketing und den Web-Bereich.
Voraussetzungen: gute Marketing- und Computer- kenntnisse, gute Lernfähigkeit und Bereitschaft, sich mit den Inhalten über die angebote- nen Stunden hinaus auch im Selbststudium zu befassen.
Gebühr: 800,00 Euro + 210,00 Euro für Lernunterlagen + 125,00 Euro pro Prüfung (Prüfungen nicht verpflichtend)
Anmeldung bis: 10.01.2019 in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

SketchUp - Aufbaukurs

Kursziel: Sie erweitern Ihre Kenntnisse und sind in der Lage, Einrichtungen zu zeichnen, Komponenten einzufügen und zu bearbeiten sowie Animationen als Film zu exportieren.
Programm: Materialien, Arbeiten mit Layern, Geostandorte, Schatten und Nebel, Stile, Schnitte in Zeichnungen, Geländer erstellen. Zeichnen eines eingeschossigen Gebäudes mit wichtigsten Einrichtungen mit Gelände.
Referent/-in: August Sellemond, Fachlehrer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mo, 13.01.2020 - Mi, 22.01.2020
Dauer: 12 Stunden; Montag und Mittwoch 18-21 Uhr
Zielgruppe: Tischler/innen, technische Zeichner/innen, Planer/innen, Innenarchitekt/innen
Voraussetzungen: Besuch des Grundkurses SketchUP
Gebühr: 80,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

LO Fachberater/Fachberaterin - Aufbaulehrgang

Kursziel: Sie vertiefen die Philosophie der östlichen Lebensraumoptimierung und können diese mit Optimierungsprozessen westlicher Kulturen vergleichen. Sie können entscheiden, welche der verschiedenen "Schulen" Sie bei Beratungen am besten anwenden.
Programm: Modul 1: Chinesische Raumphilosophie und bewusste Raumbetrachtung Modul 2: Grundlagen der traditionellen Chinesischen Medizin Modul 3: Lebensraum-Optimierung mit spezieller Betrachtung der fünf Sinne Modul 4: Lebensraum-Optimierung unter den Aspekten Zeit und Jahreszeit Modul 5: Betrachtung und Beschreibung des Faktors Geld Modul 6: Jahreszeitliche Rituale und deren Bedeutung Modul 7: der rote Faden: praktische Aufarbeitung des Erlernten
Referent/-in: Ilse Maria Thoma und Alfred Sutrich, Lo-Feng-Shui-Trainer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 10.01.2020 – Sa, 06.06.2020
Dauer: 98 Stunden, freitags 14-21 Uhr, samstags 9-17 Uhr
Zielgruppe: Handwerker und Handwerkerinnen, Architekten und Architektinnen, Einrich- tungsberater und Einrichtungsberaterinnen, Geometer und Geometerinnen, Baubiologen und Baubiologinnen, Gärtner und Gärtnerinnen; Personen, die LO-Feng-Shui in ihrem Beruf anwenden
Voraussetzungen: Besuch des Grundlehrganges
Gebühr: 412,00 Euro + 25,00 Euro Kursunterlagen
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Pro Sales - Verkaufen als Kompetenz

Kursziel: Sie verfügen über ein fundiertes Handwerkszeug, mit dem Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen zukünftig noch erfolgreicher verkaufen können. Sie begegnen Ihren Kunden noch professioneller und steigern den Verkauf dadurch nachweislich.
Programm: Grundlagen der Verkaufspsychologie, die Verkäuferpersönlichkeit, Verkaufskommunikation, Verkaufskontakte vorbereiten, Eröffnen von Verkaufsgesprächen und Abschlusstechniken, Präsentation und Moderation, strategische Verhandlungsführung, Führen von Preisverhandlungen, Reklamationen, Konfliktlösungskompetenz, After-Sales-Betreuung, Marketing, Handelstechnik und Handelsrecht
Referent/-in: DDr. Michaela Platter, Andreas Penz, Harald Markart - Unternehmensberater, Verkaufstrainer und Marketingfachexperten
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 24.01.2020 – Fr, 03.04.2020
Dauer: 146 Stunden; freitags und samstags, 8.30-17.30 Uhr
Zielgruppe: Verantwortliche für den Verkauf, Quer- und Neueinsteiger
Gebühr: 604,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

LO- Fachberater / Fachberaterin Grundlehrgang

Kursziel: Sie wissen, wie das Wohlbefinden durch eine individuelle und persönliche Gestaltung der Arbeitsplätze, der Wohnräume und der Freiräume optimiert werden kann. Sie kennen Lo-Feng Shui als eine wertvolle Ergänzung zur Architektur, Innenraumplanung und Baubiologie, bei der der Mensch und seine Gesundheit im Mittelpunkt stehen.
Programm: Modul 1: Die Philosophie des/der LO-Fachberaters/Fachberaterin, der Qi Fluss und die Wirkung von Formen. Einführung in die Yin-Yang Lehre. Einführung in die Lehre der 5-Elemente Modul 2: Die 9 Bereiche des Bagua und deren Wirkung. Räumliche Analyse und Übersetzung in eine gestalterische Sprache. Modul 3: Die 8 Omen des Hauses und deren Einfluss auf unser Wohlbefinden. Die Bedeutung der Trigramme. Analyse und Ausrichtung von Gebäuden – architektonische Lösungen. Modul 4: Die Fliegenden Sterne. Lebensraumoptimierung der Zeitfaktoren und Rhythmen. Beratungskonzepterstellung für das Richtige tun im rechten Zeitpunkt. Modul 5: Lebensraumoptimierung und Anwendung im Garten und Freiräumen. Welchen Einfluss haben Pflanzen auf uns Menschen und welche Gestaltungshinweise sollten beachtet werden? Modul 6: Praktische Übungen zum Erlernten Modul 7: Die Geburtsanalyse im Sinne der östlichen Astrologie: die 4 Säulen des Schick- sals und die Bestimmung der Elementeverteilung. Förderung des persönlichen Potentials mit Hilfe der 5 Elemente. Versteckte Potentiale werden aufgezeigt. Modul 8: chinesisches Horoskop: die 10 Glückssäulen. Wo stehe ich im Leben, was war in der Vergangenheit und was bringt die Zukunft? Modul 9: Der Umgang und die praktische Anwendung mit dem Lo-Pan, dem Feng Shui Kompass. Die Königsdisziplin bei der Auswertung von optimierten Lebensräumen. Abgabe der Abschlussarbeit. Modul 10: die Bedeutung des Neun Sterne KI-Charakterbeschreibung, Stärken- und Schwächenprofil. Die Bedeutung von Symbolen. Zahlenmystik und günstige Maße Modul 11: Exkursion
Referent/-in: Ilse Maria Thoma, LO-Feng-Shui-Trainerin
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 31.01.2020 – Sa, 28.11.2020 + Prüfung (fakultativ)
Dauer: 154 Stunden, freitags 14 - 21 Uhr, samstags 9 - 17 Uhr
Zielgruppe: Handwerkerinnen und Handwerker, Architektinnen und Architekten, Einrichtungsberaterinnen und Einrichtungsberater, Geometerinnen und Geometer, Baubiologinnen und Baubiologen, Gärtnerinnen und Gärtner, Personen, die Lo-Feng-Shui in ihrem Beruf anwenden
Voraussetzungen: /
Gebühr: 636,00 Euro + 60,00 Euro Kursunterlagen (+ 200,00 Euro bei Buchung der Abschussprüfung mit Diplom - nicht verpflichtend)
Anmeldung bis: 3 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Diplom zum/zur LO-Fachberater /Fachberaterin. Die Abschlussprüfung ist nicht verpflichtend. Diese wird während des Lehrgangs bei der LO-Akademie eigens gebucht
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Lehrgang Kondominiumsverwalter / Kondominiumsverwalterin D.M. 140/2014

Kursziel: Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse für eine effiziente Hausverwaltung. Sie können Verwaltungsaufgaben selbstständig lösen und kennen die Verpflichtungen in der Verwaltung. Sie wissen, an welche Einrichtungen Sie sich beim Bewältigen der Verwaltungsaufgaben, sowie bei rechtlichen Fragen und technischen Problemen im Kondominium wenden müssen.
Programm: Das Berufsbild des Kondominiumsverwalters; Buchhaltung und Jahresspesenabrechnung; Tausendsteltabellen; die Kondominiumssitzung; gesetzliche Grundlagen und Rechtsquellen der Verwaltung; Steuerrecht; Baurecht, Baukonzessionen und Vergabe von Bauaufträgen; Grundbuch und Kataster; Anlagetechnik: Heiz- und Elektroanlagen, Aufzüge, Instandhaltung, Kontrollen. Klimahaus und Energieeinsparung; Arbeitssicherheit und Brandschutz; Kommunikation und Konfliktmanagement.
Referent/-in: Fachreferenten/innen
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Sa, 01.02.2020 – Sa, 04.04.2020
Dauer: 93 Stunden, freitags 17 - 20 Uhr, samstags 9 - 17 Uhr
Zielgruppe: Kondominiumsverwalterinnen und -verwalter
Voraussetzungen: Matura. Kriterium zur Ausübung des Berufes; keine Vorstrafen
Gebühr: 392,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Der Lehrgang schließt, wie vom Gesetzgeber vorgesehen, mit einer Prüfung ab. Diese besteht aus einer schriftlichen Prüfung in Quizform. Für eine Teilnahme an der Prüfung ist eine Anwesenheit im Lehrgang von mindestens 80% der Kursstunden erforderlich.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Telefongespräche erfolgreich und effizient durchführen (BL)

Kursziel: Sie kennen Techniken, um die Qualität beruflicher Telefonate zu steigern und diese effizienter und zielführender durchzuführen.
Programm: mit Telefonaten souverän umgehen; professionell begrüßen; am Telefon gut kommunizieren; häufige Negationen vermeiden; mit Reklamationen umgehen; Gespräche vorbereiten; Tipps und Tools rund ums Telefon.
Referent/-in: Michaela Trompedeller
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Di, 11.02.2020
Dauer: 7 Stunden, 8.30–16.30 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte von Klein- und Mittelbetrieben
Gebühr: 55,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Erfolgreiches Verhandeln im Handwerk

Kursziel: Sie wissen um die Bedeutung von Verhandlungstechniken in Zeiten, in denen sich Produkte und Dienstleistungen ähnlicher werden und die Preisgestaltung scheinbar den einzigen Unterschied ausmacht. Sie wissen, wie Sie selbstsicher bei Preis- und Leistungsverhandlungen auftreten.
Programm: Verhandlungstaktik: So sichere ich mir meinen gesetzten Preis, ohne den Kunden zu verärgern. Kommunikationskompetenz: Wie wirke ich im Verhandlungsgespräch? Beobachtungskompetenz: Was will mein Verhandlungspartner? Wann ist „der richtige Punkt“ erreicht? Den Kuchen erweitern: Gibt es mehr als entweder / oder? Meine Grenze: Was passiert, wenn ich auch mal einen Auftrag ablehne? Sympathie und Authentizität: die authentische Persönlichkeit als perfekter Verhandlungspartner. Authentisch bleiben: Vom „geschulten Verhandler“ zum persönlichen Stil.
Referent/-in: Michaela Platter
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mi, 26.02.2020
Dauer: 08:30 - 17:30 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte von Handwerks- und Industriebetrieben
Gebühr: 60,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Schweiß- und Stahlrohrverarbeitung im Heizungsbau

Kursziel: In diesem Kurs erlangen Sie Kenntnisse und Fertigkeiten bei der Autogenschweißtechnik und der Verarbeitung von Stahlrohren.
Programm: Grundlegende Kenntnisse der Autogenschweißtechnik, Sicherheitsvorschriften, Umgang mit technischen Gasen, Wurzelschweißarbeiten an Rohrleitungen in allen dafür möglichen Schweißpositionen und Zwangslagen. Spiegel-Schweißen, Autogenbrennschneiden, praxisbezogene Schweißnahtverarbeitungen, Hart- und Weichlöten im Rohrleitungsbau, Einziehen, Aushalsen, Sattelstück.
Referent/-in: Andreas Mair
Ort: LBS Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: 48 Stunden, samstags 08.00 - 17.00 Uhr
Dauer: Sa, 01.02.2020- Sa, 07.03.2020
Zielgruppe: Installateure für Heizungs- und sanitäre Anlagen sowie Lehrlinge ab dem 3. Lehrjahr
Gebühr: 260 Euro (78 Euro für Lehrlinge) + 185 Euro Materialspesen (56 Euro für Lehrlinge)
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Elektroschweißen an Stahlwerkstoffen

Kursziel: Sie können Bauteile in unterschiedlichen Materialstärken und in unterschiedlichen Schweißpositionen fachgerecht mit Elektrolichtbogenschweißen verbinden.
Programm: Grundlagen des Elektroschweißens mit Stabelektroden, Maschinenkunde, Arten und Eigenschaften von Elektroden, Zubehör, Schweißnahtvorbereitung, Werkstoffkunde und Unfallverhütung sowie Fachausdrücke verstehen lernen, Ursachen der unterschiedlichen Schweißnahtunregelmäßigkeiten; Praxis: korrektes Einstellen der Elektroschweißmaschine, Schweißnahtvorbereitung, richtiges Zünden der Elektrode, Schweißen von Eck-, Kehl- und Stumpfnähten in verschiedenen Positionen und Blechstärken von 2 bis 10 mm; Maßnahmen zur Vermeidung von Schweißnahtunregelmäßigkeiten und Erkennen von Unfallgefahren.
Referent/-in: Bernhard Mairhofer, Fachlehrer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Februar 2020
Dauer: 20 Stunden; Freitag 16-19 Uhr und Samstag 8-16 Uhr
Zielgruppe: Beschäftigte und Lehrlinge im Metallbereich
Gebühr: 120,00 Euro + 30,00 Euro Kursmaterial (für Lehrlinge 36,00 Euro + 9,00 Euro Kursmaterial)
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Bringen Sie bitte Ihre persönliche Schutzausrüstung mit: Arbeitsschutzkleidung, Sicherheitsschuhe, Schutzbrille, Schweißerhelm.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Loxone Hausautomatisierung - Grundkurs

Kursziel: Sie lernen den schematischen Aufbau, die Verkabelung und die Grundlagen des Loxone-Systems kennen.
Programm: Einführung in die Konfigurationssoftware, Programmierung von Blockbausteinen für Beleuchtung, Beschattung und Raumregelung. Zielgruppe: Elektrotechnikerinnen und Elektrotechniker.
Referent/-in: Christof Reider, Fachlehrer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Jänner 2020
Dauer: 12 Stunden, jeweils Montag und Donnerstag von 17-20 Uhr
Zielgruppe: Elektrotechniker/-innen
Voraussetzungen: PC-Grundkenntnisse
Gebühr: 80,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Reduktion von elektrischen und magnetischen Wechselfeldern in der Hausinstallation - Installationstechnik

Kursziel: Sie kennen die elektrischen Felder und können diese messen und bewerten in Hinsicht auf die Gesundheit und die baubiologischen Richtlinien.
Programm: Grundlagen der Baubiologie, Zusammenhänge der Gesundheit des Menschen und der baubiologischen Richtlinien, Messtechnik, Messversuche, Maßnahmen zur Reduktion der verschiedenen Felder
Referent/-in: Leonhard Plattner, Fachreferent
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Februar 2020. Termine werden im Jänner 2020 bekanntgegeben.
Dauer: 6 Stunden, Montag und Mittwoch 17.30–20.30 Uhr
Zielgruppe: Elektrikerinnen/Elektriker
Gebühr: 50,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Elektroinstallation in Holz

Kursziel: Sie kennen die gesetzlichen Auflagen, Bestimmungen der Norm CEI 64-8 Kapitel 751 betreffend Kabelverlegungen, Kabeltypen, Schutzgrad, Abzweigdosen und die Klassifizierung entsprechend CEI 64-8.
Programm: Es werden immer mehr Wohngebäude in Holzbauweise ausgeführt, wobei auch Trennelemente und tragende Strukturen aus Holz ausgeführt werden. Gebäude mit tragender Struktur aus Holz werden als „luoghi marci“ (Gebäude mit erhöhter Gefahr im Falle eines Brandes) klassifiziert. Für diesen Typ der Anlage ist die Norm CEI 64-8 Kapitel 751 anzuwenden.
Referent/-in: Klaus Abler, Fachexperte
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 14.02.2020
Dauer: Freitag 3 Stunden von 17 -20 Uhr
Zielgruppe: Elektrikerinnen und Elektriker
Gebühr: 35,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

CNC-Drehen

Kursziel: Steuerung Siemens S840D – DIN/ISO und Siemens S840D ShopTurn Ziel: Sie können die Steuerung bedienen und einfache Bearbeitungen nach Werkstück-Zeichnungen nach DIN/ISO programmieren. Sie können die Werkzeuge selbstständig vermessen, die Werkstück-Nullpunkte an der Maschine festlegen, die CNC-Maschine aufrüsten, einen Testlauf durchführen und das Programm automatisch abarbeiten. Außerdem können Sie einfache Bearbeitungszyklen programmieren bzw. diese zum Einsatz bringen. Sie verwalten angetriebene Werkzeuge, fertigen einfache Bearbeitungen an der Stirnseite und am Umfang der Drehteile.
Programm: Steuerung: Siemens 840D-Turn, Tastatur und Betriebsart, Simulationsmöglichkeiten, Programmverwaltung, Werkzeugkorrekturen und Werkzeugtabelle, Nullpunkt festlegen, Programmaufbau, Wegbedienungen, Schaltfunktionen, richtige Anwendung der Schneidenradiuskompensation, Planen, Schruppen und Schlichten mit und ohne Abspanzyklus (Variantenmöglichkeiten), Unterprogrammtechnik, Konturzugprogrammierung, Bohren und Abstechen und Unfallverhütung. Siemens S840D ShopTurn, Vergleich/Gegenüberstellung der beiden Programmiersysteme.
Referent/-in: Mairhofer Bernhard, Fachlehrer
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Jänner - Februar 2020 die genauen Termine werden im Dezember 2019 bekannt gegeben
Dauer: 28 Stunden, 8 – 16 Uhr (21 Stunden DIN/ISO + 7 Stunden ShopTurn)
Zielgruppe: Beschäftigte und Lehrlinge im Bereich Metalltechnik, Einsteigerinnen und Einsteiger mit Grundkenntnissen in der Metallverarbeitung
Gebühr: 160 Euro (48 Euro für Lehrlinge) + 40 Euro Kursmaterial (12 Euro für Lehrlinge)
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Einsatz von Schaltplänen und Messtechnik zur Fehlersuche im Kraftfahrzeug

Kursziel: Ziel: Sie können Schaltpläne korrekt lesen und verstehen sowie mit den verschiedenen Messgeräten richtig umgehen. Durch den stetig wachsenden Anteil von elektronischen Systemen in Fahrzeugen sind komplexe Diagnosetätigkeiten eine regelmäßige Herausforderung. Zur Vermeidung von Fehlbeurteilungen ist es häufig notwendig, zur konkreten Lokalisierung von Fehlerursachen neben den Möglichkeiten der Eigendiagnose auch die Messtechnik (Multimeter, Oszilloskop) einzusetzen. Notwendige Informationen zu diesen Tätigkeiten sind den zugehörigen Schaltplänen zu entnehmen.
Programm: Lesen und Verstehen von Schaltplänen verschiedener Fahrzeughersteller, unterschiedlicher Informationssysteme und Layouts. Vereinfachung des Lesens von Schaltplänen durch simple Hilfsmittel (farbige Kennzeichnung). Umsetzen der Schaltpläne auf die Messtechnik. Die richtige Anwendung der Messtechnik im Kraftfahrzeug. Einfache Adaptionsmöglichkeiten für elektrische Messungen im Kraftfahrzeug. Einsatz von Messgeräten (Multimeter, Oszilloskop, Stromzangen) an verschiedenen Fahrzeugsystemen. Lösen mehrerer Aufgaben zu den Schaltplänen. Praktische Durchführung von entsprechenden Messungen in Gruppenarbeit. Einsatz von Messgeräten namhafter Hersteller. Realistische Fehlersuche mit Hilfe der Kombination von Diagnose- und Messgeräten.
Referent/-in: Michael Steinbeck, Handwerkskammer Südwestfalen, bbz Arnsberg
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Montag, 24.02.2020 - Dienstag, 25.02.2020
Dauer: 16 Stunden, jeweils 8:30-17:30 Uhr
Zielgruppe: Kfz-Mechaniker und Kfz-Mechanikerinnen, Mechatroniker und Mechatronikerinnen
Gebühr: 100,00 Euro + 30,00 Euro Materialspesen
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Fehlersuche an aktuellen Ottomotoren NEU

Kursziel: Moderne Zünd- und Gemischaufbereitungssysteme enthalten komplexe Funktionszusammenhänge. Fundierte Kenntnisse bezüglich dieser Funktionen sind die Grundvoraussetzung für zeitsparende und damit profitable Vorgehensweisen bei Problemfällen. Eine Vielzahl von zusätzlichen Komponenten speziell für die Minimierung des Schadstoff- ausstoßes kommt zum Einsatz. Das Erkennen von Fehlern im Bereich der Motorregelung und die sichere Anwendung von Mess- und Diagnosegeräten stehen im Vordergrund.
Programm: Verschiedene Motorregelungssysteme im Überblick, Funktionszusammenhänge häufig eingesetzter Sensoren, Aktoren und deren Überprüfung mit Hilfe von Eigendiagnose und Messtechnik, Nutzung von Schaltplänen zur sicheren Fehlersuche, allgemeine Messungen und Umgang mit dem Scope, professionelle Handhabung von Diagnosege- räten, Durchführung mehrerer Fehlersuchen (reale Fehlersituationen aus dem Alltag) an entsprechend manipulierten Fahrzeugen.
Referent/-in: Michael Steinbeck, Handwerkskammer Südwestfalen, bbz Arnsberg
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mittwoch, 26.02.2020
Dauer: 8 Stunden, 08:30-17:30 Uhr
Zielgruppe: Kfz-Mechaniker und Kfz-Mechanikerinnen, Mechatroniker und Mechatronikerinnen
Gebühr: 60,00 Euro + 30,00 Euro Materialspesen
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Connected Car: Online Systeme im KFZ NEU

Kursziel: Sie haben einen Überblick über aktuelle Connect Systeme, sind mit der Bedienung und den Funktionszusammenhängen vertraut. Sie sind imstande, Kundenbeanstandun- gen professionell zu behandeln. Hinweise zur zeitsparenden Diagnose werden an ver- schiedenen Beispielen plausibel gemacht. Fehlersuchen an manipulierten Systemen werden durchgeführt. Die Vorgehensweise zur Registrierung und Inbetriebnahme sind bekannt.
Programm: Verschiedene, aktuelle Connect Systeme, Registrierung und Aktivie- rung, E-SIM, Notruffunktion, Informationssysteme, Connect Portale, Connect App, Fern- zugang, Remote Access, Infotainment Online, Service-Meldungen zur Werkstatt, Neuerungen
Referent/-in: Michael Steinbeck, Handwerkskammer Südwestfalen, bbz Arnsberg
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Donnerstag, 27.02.2020
Dauer: 8 Stunden, 08:30-17:30 Uhr
Zielgruppe: Kfz-Mechaniker und Kfz-Mechanikerinnen, Mechatroniker und Mechatronikerinnen
Gebühr: 60,00 Euro + 30,00 Euro Materialspesen
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Fahrzeuge mit Hochvoltsystemen NEU

Kursziel: Sie sind imstande, Hochvoltsysteme spannungsfrei zu schalten und die Arbeiten an spannungsfreien HV-Komponenten durchzuführen. Die zunehmende Anzahl von Fahr- zeugen mit Hochvoltsystemen (Hybridfahrzeuge, Elektrofahrzeuge, Brennstoffzellenfahr- zeuge) bringt Gefahren in Form von elektrischer Gefährdung durch Körperdurchströmung und Störlichtbögen mit sich.
Programm: Grundlagen der Elektrotechnik, verschiedene HV-Konzepte im Kraftfahrzeug, Gefährdungspotential der HV-Systeme, Erste Hilfe-Maß- nahmen, Aufbau und Funktion verschiedener HV-Systeme, Schutzmaßnahmen gegen Körperdurchströmung und Lichtbögen, Begriffsbestimmung: „HV eigensicher“, Sicher- heitsregeln für den Umgang mit HV-Systemen, korrekte Vorgehensweise bei Arbeiten an HV-Systemen, Durchführung von Messungen.
Referent/-in: Michael Steinbeck, Handwerkskammer Südwestfalen, bbz Arnsberg
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Fr, 28.02.2020 - Sa, 29.02.2020
Dauer: 16 Stunden, 08:30-17:30 Uhr
Zielgruppe: Kfz-Mechaniker und Kfz-Mechanikerinnen, Mechatroniker und Mechatronikerinnen
Gebühr: 100,00 Euro + 30,00 Euro Materialspesen
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

NEU Moderne Wellfrisuren

Kursziel: Sie sind imstande, mit neuen und innovativen Styling-Techniken in kurzer Zeit eine moderne Wellfrisur für lange, mittellange oder kurze Haare zu gestalten.
Programm: Step by Step, Verwendung von Glätteisen, Haarclips, Stanniolpapier und Haarwicklern.
Referent/-in: Annarosa Pasa, Trainerin Gandini-Team
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Frühjahr 2020. Der Termin wird im Jänner 2020 bekannt gegeben.
Dauer: 7 Stunden, Montag 9-17 Uhr
Zielgruppe: Friseurinnen und Friseure, Lehrlinge
Gebühr: 55 € (17 € für Lehrlinge) + 70 € Kursmaterial (21 € für Lehrlinge)
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Kurs in italienischer Sprache mit deutschsprachiger Begleitung.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

NEU Trendige Steckfrisuren

Kursziel: Sie lernen neue und innovative Haarstecktechniken.
Programm: Neue Techniken, die Haare ohne Haarspangen schnell zu stecken, um einen persönlichen „Look“ zu erzielen.
Referent/-in: Annarosa Pasa, Trainerin Gandini-Team
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Frühjahr 2020. Der Termin wird im Jänner 2020 bekannt gegeben.
Dauer: 7 Stunden, Montag 9-17 Uhr
Zielgruppe: Friseurinnen und Friseure, Lehrlinge
Gebühr: 55 € (17 € für Lehrlinge) + 70 € Kursmaterial (21 € für Lehrlinge)
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Kurs in italienischer Sprache mit deutschsprachiger Begleitung. Bringen Sie bitte Bürste, Stielkamm, Haarspangen, Haarnadeln, Haargummis in verschiedenen Größen und Kreppeisen mit sehr kleinen Wellen mit.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Spezifischer Sicherheitskurs für Arbeitnehmer (hohes Risiko) für das Baugewerbe

Kursziel: Im Rahmen dieses Kurses werden spezifische Risiken am Arbeitsplatz besprochen
Programm: Die vom Arbeitsplatz und vom Aufgabenbereich abhängigen Risiken sowie mögliche Gesundheitsschäden und Sicherheitsmaßnahmen; Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.
Referent/-in: Fachexperten für Arbeitssicherheit
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mo, 27.01.2020 - Di, 28.01.2020
Dauer: 16 Stunden
Zielgruppe: Handwerker, welche auf der Baustelle und in Werkstätten tätig sind
Gebühr: 116 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90%
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Ausbildung für Führungskräfte

Kursziel: Sie erwerben Kenntnisse im Bereich der Arbeitssicherheit im Rahmen ihres Auftrages als Führungskraft, die die Anweisungen des Arbeitgebers ausführt, indem sie die Arbeitstätigkeit umsetzt und überwacht. Die Ausbildung für Führungskräfte ist unabhängig zur Ausbildung, welche für Arbeitnehmer und Vorgesetzte vorgesehen ist.
Programm: Programm: Modul A: Rechtlich normatives Modul. Rechtliche Grundlagen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Überwachungsorgane und Inspektionen, Subjekte im betrieblichen Arbeitsschutzsystem: Aufgaben und Pflichten, Übertragung von Befugnissen, zivil- und strafrechtliche Haftung, Versicherungsschutz, verwaltungsrechtliche Haftung juristischer Personen ex D.Lgs. 231/01, Qualifizierungssysteme für Unternehmen und Punktepatente im Bauwesen. Modul B: Sicherheitsorganisation und -management. Inhalte: Organisationsmodelle und Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement (lt. Art. 30 GvD 81/08), technisch-administratives Dokumentationsmanagement, Pflichten aus Beauftragungen, Werkverträgen und Leiharbeiterverträgen, Brandschutz-, Erste Hilfe und Notfallmanagement, Organisation und Wahrnehmung der Überwachungsfunktion zur Erfüllung der Anforderungen der Arbeitstätigkeiten lt. Absatz 3 bis Art. 18 GvD 81/08, die Rolle des Leiters und der Mitarbeiter der Dienststelle für Arbeitssicherheit. Modul C: Risikoidentifikation und -bewertung. Kriterien und Instrumente zur Analyse und Bewertung der Risiken bzgl. Arbeitsschutz. Arbeitsbezogenes Stressrisiko, Risiken aufgrund von Unterschieden des Geschlechts, Alters, des Herkunftslandes und unterschiedlicher Vertragsarten, Risiken aus Interferenzen und Risikomanagement in der Auftragsausführung bei vergebenen Arbeiten, technische, organisatorische und ablaufbezogene Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen in Bezug auf die Risikofaktoren, Untersuchung von Beinaheunfällen und Ergebnisse aus der Mitarbeit von Arbeitnehmern und Vorgesetzten, persönliche Schutzausrüstung, arbeitsmedizinische Überwachung. Modul D: Kommunikation, Aus- und Weiterbildung, Beratung mit Mitarbeiter: Beziehungskompetenzen und Rollenbewusstsein, strategische Wichtigkeit von Information, Aus- und Weiterbildung als Instrumente zur Vermittlung der betrieblichen Abläufe, Kommunikationstechniken, Teamarbeit und Konfliktmanagement, Anhörung und Einbeziehung der Sicherheitssprecher, Natur, Funktion sowie Ernennungs- und Wahlmodalitäten der Arbeitnehmervertreter für die Arbeitssicherheit. Abschlussprüfung: Die Überprüfung der Lerninhalte erfolgt mündlich oder schriftlich.
Referent/-in: verschiedene Fachreferenten
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mittwoch, 29.01.2020 – Donnerstag, 30.01.2020 + Prüfung
Dauer: 16 Stunden, jeweils 8.30 – 17.30 Uhr
Gebühr: 116,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90 %.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Ausbildung für Vorgesetzte

Kursziel: Laut G.v.D. 81/2008 i.g.F., Art. 37 – Staat-Regionen-Konferenz vom 21.12.2011 Ziel: Sie erwerben Kenntnisse im Bereich Arbeitssicherheit im Rahmen der beruflichen Kompetenzen eines Vorgesetzten, der entsprechend seines Auftrages über organisatorische und funktionale Befugnisse der Arbeitstätigkeit wacht und die Umsetzung der erhaltenen Anweisungen garantiert, indem er die korrekte Ausführung durch die Arbeitnehmer überprüft und im Rahmen seiner Funktion Entscheidungsbefugnis ausübt.
Programm: Subjekte im betrieblichen Arbeitsschutzsystem: Aufgaben, Pflichten und Verantwortlichkeiten, Beziehungen zwischen den internen und externen Subjekten des Arbeitsschutzsystems. Definitionen und Ermittlung von Risikofaktoren, Unfälle und Beinaheunfälle. Kommunikationstechniken und Sensibilisierung der Arbeitnehmer besonders bei neuen Mitarbeitern. Versetzungen und ausländischen Mitarbeitern. Risikobewertung mit besonderem Bezug auf die Rolle und Situation der Vorarbeiter/Vorgesetzten, Analyse technischer, organisatorischer und ablauforientierter Techniken zu Schutz und Vorbeugung, Möglichkeiten zur Umsetzung der Überwachung der Arbeitnehmer bzgl. der Einhaltung der rechtlichen und unternehmensinternen Vorschriften zur Sicherheit und des Gesundheitsschutzes, zur Verwendung der zur Verfügung gestellten allgemeinen und persönlichen Schutzausrüstung. Abschlussprüfung: Die Überprüfung der Lerninhalte erfolgt mündlich oder schriftlich.
Referent/-in: Fachexperten für Arbeitssicherheit
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mi, 29.01.2020 + Prüfung
Dauer: 8 Stunden, 8.30 – 17.30 Uhr
Zielgruppe: Mitarbeiter, die von der Firma zum Vorgesetzten ernannt werden.
Voraussetzungen: Absolvierung des Pflichtkurses für Arbeitnehmer
Gebühr: 68,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90 %.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Ausbildung zum Sicherheitskoordinator auf Baustellen

Kursziel: Sie erwerben die Befähigung zur Ausübung der Tätigkeit als »Sicherheitskoordinator im Bausektor« (ges. vertr. Dekret 81/2008). Sie haben in der Planung- und Ausführungsphase die Aufgabe für die Sicherheit aller Beteiligten auf der Baustelle und aller sich in der Umgebung der Baustelle aufhaltenden Personen zu sorgen. Zu Ihren Hauptaufgaben gehört es, den Sicherheits- und Koordinierungsplan zu erstellen und anzupassen, die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen laut Sicherheits- und Koordinierungsplan durch die Unternehmen während der Ausführungsphase zu überwachen und die Angemessenheit der Sicherheitsdokumentation der Unternehmen zu prüfen. Der Kurs wird in einen ersten theoretischen Teil und in einen zweiten praktischen Teil unterteilt. Die Kursdauer beträgt insgesamt 120 Stunden.
Programm: Programm: Modul 1: Rechtliches Modul (28 Stunden). Grundlegende Gesetzgebung im Bereich der Arbeitssicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz. Vertragliche Bestimmungen über Sicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz. Bestimmungen zur Versicherung gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten; Europäische Bestimmungen und ihre Wirksamkeit. Regeln der Technik; Produktrichtlinien; der Einheitstext über Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz mit besonderem Bezug auf den ersten Titel: die Personen, die am Präventionssystem im Betrieb beteiligt sind. Aufgaben, Pflichten, zivil- und strafrechtliche Haftung; Verfahren für die Risikoermittlung, -analyse und -bewertung; spezifische Gesetzgebung über Gesundheit und Sicherheit auf ortsveränderlichen oder zeitlich begrenzten Baustellen und bei Höhenarbeiten. Berufsbilder, die an der Ausführung eines Werkes interessiert sind: Aufgaben, Pflichten, zivil- und strafrechtliche Haftung; Rahmengesetz über öffentliche Arbeiten und die wichtigsten Umsetzungsdekrete; Strafmaßnahmen und Kontrollen; grundlegende Gesetzgebung im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Modul 2: Technisches Modul (52 Stunden). Absturzrisiko, Gerüste und Hilfskonstruktionen, sichere Organisation der Baustelle. Chronoprogramm der Arbeiten. Dokumentationspflichten für Auftraggeber, Unternehmen und Sicherheitskoordinatoren. Stromrisiko und Schutz gegen Witterungseinschläge. Risiken bei Aushubarbeiten, Abbrucharbeiten, Arbeiten unter Tag und in Tunnels. Risiken bei Verwendung von Arbeitsmaschinen und -mitteln, mit besonderem Bezug auf Hebe- und Transportvorrichtungen. Chemische Risiken auf der Baustelle; Physische Risiken: Lärm, Vibrationen, Mikroklima, Beleuchtung; Risiken bei Asbestbeseitigung; Biologische Risiken; Risiken durch manuelle Handhabung von Lasten; Brand- und Explosionsrisiko; Risiken bei Auf- und Abbau von vorgefertigten Elementen; Persönliche Schutzausrüstungen und Sicherheitszeichen; Erste Hilfe, verschiedene Risiken auf ortsveränderlichen und zeitlich begrenzten Baustellen. Modul 3: Methodologisch-organisatorisches Modul (16 Stunden). Mindestinhalte des Sicherheits- und Koordinierungsplanes, des Ersatzsicherheitsplanes und des Einsatzsicherheitsplanes. Verfahrenskriterien für die Ausarbeitung des Sicherheits- und Koordinierungsplanes und Ergänzung des Einsatzsicherheitsplanes und der Unterlage; Ausarbeitung des Einsatzsicherheitsplanes; Ausarbeitung der Unterlage; Ausarbeitung des P.I.M.U.S. (Plan für Aufbau, Nutzung und Abbau von Gerüsten); Sicherheitskostenschätzung; Kommunikationstheorie und -technik für Konfliktlösung und Kooperation; Gruppenmanagement und Leadership; Beziehungen zu den Bauherren, den Planern, der Bauleitung, den Sicherheitssprechern. Modul 4: Praktisches Modul (24 Stunden). Beispiele für Sicherheits- und Koordinierungspläne: Vorstellung der Projekte, Besprechung der Risikobewertung für den entsprechenden Bereich, den Aufbau der Baustelle, die Tätigkeiten und ihrer Interferenzen; Ausarbeitung der Sicherheits- und Koordinierungspläne, mit besonderem Bezug auf die Risiken des entsprechenden Bereichs, des Aufbaus der Baustelle, der Tätigkeiten und ihrer Interferenzen; Gruppenarbeiten; Beispiele für Einsatzsicherheitspläne und ersetzende Sicherheitspläne; Beispiele und Ausarbeitung der Unterlage anhand derselben Fälle der Sicherheits- und Koordinierungspläne; Übung zur Rolle des Sicherheitskoordinators in der Ausführungsphase. Abschlussprüfung: Die Abschlussprüfung wird von einer Kommission bestehend aus drei Personen abgenommen. Die Kommission erstellt einen schriftlichen Test, der sowohl theoretische Fragen als auch praktische Fallbeispiele beinhalten kann.
Referent/-in: verschiedene Fachreferenten
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mo, 03.02.2020 – Mi, 01.04.2020
Dauer: 120 Stunden, jeweils montags und dienstags 8.30 – 17.30 Uhr + Prüfung
Zielgruppe: Voraussetzungen nach 81/2008: Universitätsabschluss in Ingenieurwesen oder Architektur und 1 Jahr Berufserfahrung im Bausektor, Matura als Geometer/-in oder Fachingenieur/-in und 3 Jahre Berufserfahrung im Bausektor.
Gebühr: 740,00 Euro
Anmeldung bis: 3 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90%.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Sicherheitskurs für Arbeitnehmer (mittleres, hohes Risiko) Termin A (BL)

Kursziel: G.v.D. 81/2008 i.g.F, Art. 37 – Staat-Regionen-Konferenz 21.12.2011. Sie erwerben, bezogen auf Ihre Aufgabenbereiche und Ihren Arbeitsplatz, Grundkenntnisse zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.
Programm: Die vom Arbeitsplatz und vom Aufgabenbereich abhängigen Risiken sowie mögliche Gesundheitsschäden und Sicherheitsmaßnahmen; Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Bei Interesse auch Anschauungsbesuche in den verschiedenen Arbeitsbereichen wie Salon, Metall- oder Tischlerwerkstätten.
Referent/-in: Fachexperten für Arbeitssicherheit
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mittwoch, 05.02.2020 – Donnerstag, 06.02.2020
Dauer: 12 mittleres bzw. 16 Stunden hohes Risiko, jeweils von 8.30 – 17.30 Uhr
Zielgruppe: Arbeitnehmer bei Erstanstellung, bei Wechsel des Aufgabenbereiches oder bei Einführung von neuen Maschinen, Verfahren und gefährlichen Stoffen
Gebühr: 92,00 Euro mittleres bzw. 116,00 Euro hohes Risiko
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90 %.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Sicherheitskurs für Arbeitnehmer (niedriges Risiko) Termin A (BL)

Kursziel: G.v.D. 81/2008 i.g.F, Art. 37 – Staat-Regionen-Konferenz 21.12.2011. Sie erwerben, bezogen auf Ihre Aufgabenbereiche und Ihren Arbeitsplatz, Grundkenntnisse zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.
Programm: Die vom Arbeitsplatz und vom Aufgabenbereich abhängigen Risiken sowie mögliche Gesundheitsschäden und Sicherheitsmaßnahmen; Rechte und Pflichten der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Bei Interesse auch Anschauungsbesuche in den verschiedenen Arbeitsbereichen wie Salon, Metall- oder Tischlerwerkstätten.
Referent/-in: Fachexperten für Arbeitssicherheit
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mittwoch, 05.02.2020
Dauer: 8 Stunden, Mittwoch 8.30 – 17.30 Uhr
Zielgruppe: Arbeitnehmer bei Erstanstellung, bei Wechsel des Aufgabenbereiches oder bei Einführung von neuen Maschinen, Verfahren und gefährlichen Stoffen
Gebühr: 68,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90 %.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Sicherheitskurs für Gabelstaplerfahrer - Termin A

Kursziel: Laut GVD 81/2008, Art. 73, Abs. 5 i.g.F. – Staat Regionen Konferenz vom 22.02.2012 Sie wissen Bescheid über ihre Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, und zwar in Bezug auf die Benützung von Gabelstaplern. Sie erhalten den entsprechenden Befähigungsnachweis.
Programm: Unfallursachen bei der Benützung von Gabelstaplern, Kontrollen von Arbeitsaufnahmen, Sicherheitsvorschriften, Transporte und Gefahrengut, mathematische Betrachtungen: Gleichgewichtsverhältnisse am stehenden und fahrenden Gabelstapler, Einfluss und Steigerung auf die Stabilität, Verhaltensregeln bei der Aufnahme oder beim Absetzen von Lasten, Sicherheitsbeschilderung nach EG-Norm, Artikel aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch, Artikel aus dem Strafgesetzbuch, die strafbare Handlung, die fahrlässige Strafhandlung, Unfallverhütungsvorschriften, theoretische und praktische Prüfung.
Referent/-in: Michael Mores
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Termin A: 17.02.2020 - 18.02.2020
Dauer: 12 Stunden + Prüfung, 8.30 - 17.30 Uhr
Zielgruppe: Personen, welche mit einem Gabelstapler arbeiten.
Gebühr: 92 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 90 %.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Einsatzsicherheitsplan (ESP-POS), Dokument für die Bewertung von Interferenzrisiken

Kursziel: Der Kurs gilt als Auffrischung für die angegebenen Sektoren.
Programm: gesetzliche Vorgaben, Inhalte eines Einsatzsicherheitsplanes, Pflichtunterlagen am Bau, Sanktionen, Inhalte und Erstellung eines »Duvri« (Einheitsdokument für die Bewertung der Risiken durch Interferenzen), praktische Übungen.
Referent/-in: verschiedene Fachreferenten
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mo, 20.01.2020
Dauer: 4 Stunden von 8.30 – 12.30 Uhr
Zielgruppe: LDAS, MDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte, Sicherheitssprecher
Gebühr: 44,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Die Mikroklimabewertung im Betrieb

Kursziel: Sie wissen Bescheid über die Bewertung des Mikroklimas in gemäßigten, heißen und kalten Arbeitsbereichen.
Programm: gesetzliche Bezüge (G.v.D. 81/2008), ISO Normen zur korrekten Bewertung des Mikroklimas, Unterschiede zwischen gemäßigten, heißen und kalten Arbeitsbereichen, Bewertungskriterien, Mikroklima im Büro, Schutz- und Vorbeugemaßnahmen beim Arbeiten in kalten bzw. warmen mikroklimatischen Bereichen.
Referent/-in: Daniel Natali, Pronorm
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mi, 23.01.2020
Dauer: 4 Stunden, 13.30 – 17.30 Uhr
Zielgruppe: LDAS, MDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte.
Gebühr: 44,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

PSA - Persönliche Schutzausrüstung

Kursziel: Sie kennen die Merkmale und Klassifizierung der verschiedenen PSA.
Programm: neue europäische Verordnung 425/2016 (EU) über PSA; Wie wähle ich die geeignete PSA aus? Und trage ich die PSA auch richtig? "State of the Art" mit praktischen Beispielen.
Referent/-in: Federico Lavoriero
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mo, 03.02.2020
Dauer: 4 Stunden, 13:30 - 17:30
Zielgruppe: LDAS, MDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte, Sicherheitssprecher, Mitarbeiter
Gebühr: 44,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

"Wenn Sand im Getriebe ist..."

Kursziel: Im Berufsleben sind Meinungsverschiedenheiten normal. Wenn jedoch der Sand im Getriebe bleibt, kommt es unweigerlich zu härteren Auseinandersetzungen bis hin zu Konflikten. Solche Situationen zur Zufriedenheit der Beteiligten zu lösen, setzt die Kenntnis über das eigene Verhalten und Kenntnis über das Verhalten des Gegenüber voraus.
Programm: Konflikte: vom Sinn der Sache. Wer gegen wen? Und wo liegt der Grund? Warum verstehen wir uns mit einigen Personen sofort, warum ist es bei anderen so mühsam? Den gordischen Knoten lösen.
Referent/-in: Ilse Egger
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mo, 10.02.2020
Dauer: 4 Stunden, 8.30 – 12.30 Uhr
Zielgruppe: LDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte
Gebühr: 44,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Der 25 Stunden-Tag reicht nicht mehr aus (Burnout Prävention) NEU

Kursziel: Sie schaffen persönliche Freiräume und lernen, diese auch einzuhalten. Sich nehmen sich selbst wieder wahrnehmen und kennen verschiedene Techniken, um Gleichgewicht im Alltag bzw. sich selbst zu erleben.
Programm: Herz und Kopf verbinden, um wichtige Entscheidungen zu treffen; Kopf frei kriegen durch richtige Atmung; Nein sagen lernen; Wochenplan erstellen; Übungen zur Stressreduktion und erlernte Techniken ver- tiefen.
Referent/-in: Harald Markart
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mittwoch, 12.02.2020
Dauer: 8 Stunden, 8.30–17.30 Uhr
Zielgruppe: LDAS, MDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte, Sicherheitssprecher, Mitarbeiter
Gebühr: 68,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 100%.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

Neuerungen im Bereich Arbeitssicherheit

Kursziel: Fallbeispiele aus der Praxis. Sie lernen den Praxisbezug zur Unfallvorbeugung und zur Schadensminimierung bei einem Unfall kennen.
Programm: Neuerungen im Bereich Arbeitssicherheit, praxisbezogene Fallbeispiele.
Referent/-in: Dr. Marco Festa
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Mittwoch, 19.02.2020
Dauer: 4 Stunden von 13:30–17.30 Uhr
Zielgruppe: LDAS, MDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte, Sicherheitssprecher
Gebühr: 44,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 100%.
   Anmeldung  -  Nach Oben 
   
 

NEU Die Lärm- und Vibrationsbewertung laut G.v.D. 81/2008

Kursziel: Sie verfügen über Kenntnisse bezüglich der Erstellung und Interpretation der Lärm- und Vibrationsbewertung.
Programm: gesetzliche Bezüge (G.v.D. 81/2008), gesundheitliche Risiken durch Lärm und Vibrationen, Lärm- und Vibrationsmessung, Lärm- und Vibrationsbewertung, Schutz- und Vorbeugemaßnahmen.
Referent/-in: Christof Ferdigg, Pronorm
Ort: Landesberufsschule für Handwerk und Industrie Bozen
Zeitraum: Donnerstag, 20.02.2020
Dauer: 4 Stunden, 08:30–12.30 Uhr
Zielgruppe: LDAS, MDAS, SIKO, Arbeitgeber, Führungskräfte, Vorgesetzte.
Gebühr: 44,00 Euro
Anmeldung bis: 2 Wochen vor Kursbeginn in schriftlicher Form
Anmerkungen: Es besteht eine Anwesenheitspflicht von mindestens 100%.
   Anmeldung  -  Nach Oben